Acolon

Die Rotweinsorte Acolon hat sich innerhalb weniger Jahre einen Platz im deutschen Rotweinsortiment erobert.
 
Bereits 1971 gelang den Rebenzüchtern die erfolgreiche Züchtung aus Lemberger x Dornfelder. Aber erst zu Beginn dieses Jahrhunderts kam die Sorte auf bald 100 ha an 500 Standorten in den Versuchsanbau. Inzwischen wird sie auf mehr als 450 ha Rebfläche angebaut.

Acolon reift recht früh, erreicht eine hohe Farbintensität und beachtliche Mostgewichte. Neben feinen Fruchtaromen weisen die Weine eine gute Struktur und Länge, aber meist nur eine dezente Gerbstoffnote auf. Teilweise erfolgt der Ausbau im Barrique. Die Weine passen - je nach Ausbaustil – zu nicht allzu schweren bis kräftigen Fleischgerichten. 

Zurück